Nachrichten

Reiseergebnisse der RA Delegation nach der Republik Srpska

Reiseergebnisse der RA Delegation nach der Republik Srpska

20.03.2018

14. März bis 17, war die Delegation der Republik Abchasien, angeführt von Präsidenten IHK der RA Gennady Gaguliya zu einem offiziellen Besuch in die Stadt Banja Luka - die Hauptstadt der Republik Srpska. Die Delegation umfasstr auch Wirtschaftsminister Adgur Ardzinba, stellvertretender Wirtschaftsminister Zaur Gulia, Stellvertretender Minister für Resorts und Tourismus Astamur Achba, Vizepräsident der IHK Tamila Mertschulava, Leiter der Außenbeziehungen und Investitionsabteilung Kama Tsvizhba, CEO „Avai-Agro“ Ibrahim Avidzba, Generalmajor im Ruhestand Zakan Nanba und Spezialist der Außenbeziehungen und Investitionensabteilung IHK Arzamet Lomia. Es sei daran erinnert, dass die Verbindung der Handelskammer von Abchasien und der Republik Srpska wurde im Jahr 2013 etabliert. Es wurde dann  eine Vereinbarung über die gegenseitige Zusammenarbeit zwischen der RA IHK und IHK von RS im Rahmen der Teilnahme an der 4. Internationalen Messe für Tourismus und Gastronomie unterzeichnet. Und im Oktober 2017 auf Einladung der abchasischen Seite, wurde die Republik Abchasien  von einer Delegation von 16 Personen  angeführt von den Vizepräsidenten der Industrie- und Handelskammer der Republik Srpska Mihajlo Vidic  besucht. Die Delegation aus der Republik Abchasien traf sich mit dem Präsidenten der Handelskammer von RS Borko Durich, Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer RS ​​Mihajlo Vidic, Direktor der Handelskammer von RS Dragica Ristic, Bürgermeister von Bielina Mico Micic. Der Präsident der IHK RS Borko Durich begrüßte die Delegation und dankte für den Gegenbesuch. "Unsere Delegation war beeindruckt von Ihrer Gastfreundschaft und den Sehenswürdigkeiten von Abchasien. Wir haben keine Erfahrung in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, aber ich hoffe, dass es nach unseren gemeinsamen Treffen sein wird. Ich glaube, dass der Basis unserer Zusammenarbeit der Tourismus sein sollte - der natürlichste Weg für beide Länder. Natürlich werden wir uns darauf nicht beschränken. Es gibt formale Schwierigkeiten. Ich will Dankbarkeit für den Besuch ausdrücken und hoffe, dass wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen werden"- sagte Borko Durich.  Präsident der IHK RA Gennady Gaguliya dankte für warmen Empfang und stellte fest, dass die Beziehungen zwischen den Republiken  für eine lange Zeit dauern. „Wir begannen mit kulturellen Beziehungen, als eine Delegation von abchasischen Künstler unter der Schirmherrschaft der RA Handelskammer der Republik Srpska besuchte . Die IHK hat die Aufgabe, freundschaftliche und wirtschaftliche Verbindungen zwischen den Wirtschaftskreisen beider Republiken herzustellen. Außerdem muss man Politik vermeiden und Beziehungen zwischen Staaten und Unternehmern aufbauen. Der größte Reichtum ist Kommunikation. Ich rufe alle dazu auf, sich durch neue freundschaftliche Kontakte zu bereichern. Wir hoffen, dass jedes Treffen der nächste Schritt in unseren Beziehungen ist ", betonte Gagulia Gennady. Der Wirtschaftsminister der Republik Abchasien, Adgur Ardzinba, erklärte, dass die Zusammenarbeit zwischen den beiden Kammern gute Ergebnisse erzielt hat. "Unsere Aufgabe ist es, die höchstmöglichen Bedingungen für die Interaktion zwischen den Geschäften unserer Länder in den Bereichen Landwirtschaft, Holzwirtschaft und Tourismus zu schaffen.